Lehrermangel in Bayern

Der Personalmangel ist auch an Schulen, insbesondere an Grund- und Mittelschulen deutlich spürbar. Auch an Realschulen und Gymnasien wird voraussichtlich immer mehr Engpässe geben.  Die Zahl an Lehramtsstudenten für Mittelschulen ist über 60 % in Bayern zurück gegangen. Das wirkt sich auf den Schulbetrieb aus. Immer öfter werden AGs gekürzt oder Kinder sogar früher nach Hause geschickt werden müssen.  In Zeiten von Corona und Ukraine Krieg sind die Lehrkräfte sowieso stark belastet. Die Präsidentin des Bayrischen Lehrer und Lehrerinnen Verbandes Simone Fleischmann appelliert jetzt, der Staat muss eingreifen, das Lehramt muss auch an Mittelschulen wieder ein attraktiver Arbeitsplatz werden. Die Konsequenzen des Lehrermangels müssen die Schüler schon jetzt in Kauf nehmen und in der nahen Zukunft wird es nicht einfacher.

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick