Launig und intensiv: Kochevent von STELP für den guten Zweck

Launig und intensiv: Kochevent von STELP für den guten Zweck

Serkan Eren hat 2016 den gemeinnützigen Verein STELP (STuttgart hELPs) gegründet. Gemeinsam mit den Mitgliedern organisiert der Stuttgarter Benefizveranstaltungen. Am Sonntag hat, coronabedingt, das erste digitale Kochevent des Vereins stattgefunden. Mit an Bord: Timo Hildebrand, der Mitglied des erweiterten Vorstands bei STELP ist, und Kochprofi Frank Oehler. „Der Sternekoch, der vergane Ex-Fußballprofi und der ahnungslose Aktivist“ lautete das Motto des Abends.

Vier Gänge haben die drei zusammen vorgekocht und rund 400 Teilnehmende haben versucht, die Gerichte nachzukochen. Herausgekommen ist eine launige und herausfordernde Kochshow. Bei knapp 80 Euro lag die Gebühr für das Event. Allein damit kann der Verein ein Kind im Jemen rund ein Jahr lang ernähren, sagt Serkan Eren. Am Ende kamen fast 15.000 Euro bei der digitalen Benefizveranstaltung für verschiedene Hilfsprojekte in der ganzen Welt zusammen.

Frank Oehler und seine beiden Küchenhilfen haben im Laufe des Abends ein vier Gänge-Menü gekocht. Die Zutaten hat STELP im Vorfeld des Events an die Teilnehmenden ausgeliefert.

Hier finden Sie mehr Infos zu STELP: https://stelp.eu/