Thorben Dietz darf nicht bei der Deutschen Meisterschaft starten

Thorben Dietz darf nicht bei der Deutschen Meisterschaft starten

Er war bester deutscher Läufer beim Marathon in Berlin 2017, er war der Sieger des Einstein-Marathons 2019 und er hat die EM Qualifikations-Norm im gleichen Jahr unterboten. Und das sind nur wenige seiner Erfolge. Thorben Dietz ist Langstreckenläufer des SSV Ulm 1846. Eigentlich ist er auf einem sportlich hervorragenden Niveau, um am kommenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften mitzulaufen. Doch die bundesweite Notbremse in der Corona-Verordnung macht dem Athleten einen Strich durch die Rechnung. Denn laut neuer Ausschreibung für die Langstrecke in Mainz am Wochenende dürfen nur Landes- oder Bundeskader, sowie Berufssportler teilnehmen. Zwar verdiene er sein Geld hauptberuflich nicht mit Sport, sein zeitliches Engagement, als auch seine Trainingsarbeit, sei aber genauso intensiv wie die eines Profisportlers. Zumal Leichtathletik zu den deutschen Sportarten zähle, bei dem die Athlet*innen aus entsprechenden Förderungen kämen, wie Hochschulsport, Bundeswehr oder Bundespolizei. Mit der Entscheidung hat Dietz nicht die Möglichkeit, sich über eine Ranglisten-Platzierung für den Eurocup zu qualifizieren. Für den 31-Jährigen Sportler ein fader Beigeschmack!