Lange Haftstrafe für IS-Mitglied

Lange Haftstrafe für IS-Mitglied

Am Oberlandesgericht in Stuttgart ist heute das Urteil im Fall eines mutmaßlichen IS-Kämpfers gefallen. Der 32 Jahre alte Mann aus Syrien ist zu insgesamt 12 Jahren Haft verurteilt worden.

Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, an der Tötung von zwei Männern beteiligt gewesen zu sein. Zudem soll er an der Misshandlung und Folterung von Gefangenen mitgewirkt haben. Unter anderem wegen versuchter Kriegsverbrechen und Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz haben die Richter den Angeklagten heute für schuldig befunden.

Der 32-Jährige war im Herbst 2015 nach Deutschland eingereist, seit April 2017 sitzt er bereits wegen einer anderen Sache in Haft.