Landwirtinnen und Landwirte sind zu spontaner Ernte gezwungen

Landwirtinnen und Landwirte sind zu spontaner Ernte gezwungen

Für Jonathan Stetter aus Oberholzheim ist klar: Was die Kornernte angeht, ist das laufende Jahr das schlechteste der vergangenen Jahre. Das Getreide erhielt wenig Sonne, aber viel Nässe. Das ist anders als bislang: „Der Regen der die letzten Jahre gefehlt hat, ist dieses Jahr geballt gekommen“, sagt der 29-jährige Landwirt. Nun fällt der Ertrag wegen des vielen Regens deutlich geringer aus. Wie Stetter geht es auch anderen Landwirten in Laupheim und der Region.

Wie sehr diese Lage Landwirte treffe komme ganz darauf an, wie der jeweilige Betrieb ausgerichtet sei. „Wenn es ein sehr Getreideintensiver Betrieb ist, kann das richtig reinhauen“, weiß Stetter. Denn wenn sowohl Ertrag als auch die Qualitäten schlechter seien, würden Landwirten schon große Summen entgehen (sz).