Landwirt aus Holzkirch kritisiert Tierschutz- und Nutztierhaltungsverordnung

Landwirt aus Holzkirch kritisiert Tierschutz- und Nutztierhaltungsverordnung

Der Bundesrat hat vergangenen Freitag Änderungen der Tierschutz- und Nutztierhaltungsverordnung geschaffen. Damit soll Schweinen mehr Platz im Stall ermöglicht werden; Ziel ist mehr Tierschutz. Die neuen Regeln betreffen vorwiegend den Abferkelstall und das Deckzentrum in Zuchtsaubetrieben. Landwirt Ernst Buck kritisiert die neue Verordnung und sieht vor allem die Tiere und bäuerliche Familienbetriebe bedroht. Regio TV Schwaben hat Buck auf seinem Hof in Holzkirch (Alb-Donau-Kreis) besucht. Dort zeigt er, welche Auswirkungen das neue Gesetz haben kann. „Mit Tierschutz hat das nichts zu tun“, sagt er.