Landarztquote soll Ärztemangel entgegenwirken

Landarztquote soll Ärztemangel entgegenwirken

Ab heute können sich Interessierte um einen Studienplatz als Landärztin oder Landarzt bewerben. Das Land Baden-Württemberg vergibt dafür künftig 75 Plätze pro Jahr an Medizinstudierende. Voraussetzung für die Bewerbung ist, sich zu verpflichten, nach dem Studium mindestens zehn Jahre lang als Hausärztin und Hausarzt auf dem Land zu arbeiten. Die Landesregierung möchte mit der sogenannten Landarztquote dem Mangel an gesundheitlichen Dienst im ländlichen Raum entgegenwirken. Interessierte können sich bis zum 7. Mai um einen Medizin-Studienplatz unter service-bw.de bewerben.