Land und Stadt Sigmaringen einigen sich auf LEA-Vertrag

Land und Stadt Sigmaringen einigen sich auf LEA-Vertrag

Die Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge wird mindestens bis 2022 in Sigmaringen bleiben. Auf diesen Kompromiss haben sich die Stadt und das Land in ihren Verhandlungen geeinigt. Außerdem wird die Zahl der Flüchtlinge auf 875 begrenzt. Wie das Innenministerium und der Sigmaringer Bürgermeister den Kompromiss bewerten, das sehen Sie im folgenden Beitrag.