Land schafft weitere Aufnahmeplätze für Flüchtende aus Ukraine

Land schafft weitere Aufnahmeplätze für Flüchtende aus Ukraine

Migrationsministerin Marion Gentges (CDU) hat am Montag das neue Aufnahmezentrum für Flüchtende aus der Ukraine in Sindelfingen besucht. Dort wurden in der Messe 900 neue Plätze für Menschen geschaffen, die ihre Heimat aufgrund des Angriffskriegs von Russland verlassen haben. Die neue Einrichtung soll am Dienstag nach Ostern in Betrieb gehen, könne jedoch auch früher die Arbeit aufnehmen, falls notwendig. Die Betreuung der Ukrainerinnen und Ukrainer übernehmen die Malteser.

Lang sollen sich die Menschen in der Messehalle nicht aufhalten müssen. Das Aufnahmezentrum ist als erste Anlaufstelle gedacht, bis die Geflüchteten in richtige Wohnungen vermittelt werden können. Dieses Ziel betonten die Verantwortlichen vor Ort ausdrücklich.