Kunst zwischen Möbeln: Ungewöhnlicher Ausstellungsort für lokale Künstler

Kunst zwischen Möbeln: Ungewöhnlicher Ausstellungsort für lokale Künstler

Corona macht erfinderisch. Große Ausstellungen oder gar Vernissagen sind in diesen Zeiten schwierig. Die Pandemie machte gerade auch Künstlern das Leben schwer. Kulturelle Veranstaltungen fielen wegen der Krise lange aus, bildende Künstler hatten kaum Möglichkeiten ihre Werke zu präsentieren. Dafür hat nun das Möbelhaus Neue Residenz in Ulm seine Flächen für lokale Künstler geöffnet.

Insgesamt fünf sehr unterschiedliche Künstler hat das Möbelhaus unter seinem Dach versammelt. Manche sprach der Geschäftsführer selbst an, wie den bekannten regionalen Holzkünstler Uwe Köhle, andere kamen durch puren Zufall in die Ausstellung. Inzwischen ist nun eine kleine Gemeinschaft aus den Künstlern und dem Unternehmer geworden, die sich vorher nicht kannten. Die Ausstellungsfläche werden die Künstler noch eine ganze Weile nutzen dürfen und auf dem weitläufigen Areal soll sogar nun eine erste Vernissage stattfinden.