Kunst gegen Komasaufen: Wettbewerb „Bunt statt blau“

Kunst gegen Komasaufen: Wettbewerb „Bunt statt blau“

Wie kriegt man Jugendliche zum Umdenken? Auf vielen Wegen wird versucht, jugendliche mit Informations- und Belehrungskampagnen für Themen zu sensibilisieren. Doch Einsicht kommt bei uns Menschen meist nur dann, wenn sie aus dem eigenen Nachdenken entsteht. Beim Thema Alkoholmissbrauch geht die DAK daher einen eigenen Weg: Mit einem Kunstwettbewerb, bei dem sich die Jugendlichen direkt mit dem Thema auseinandersetzen. So sollen sie sich Gedanken machen und mit anderen ins Gespräch kommen – ohne dass versucht wird, die jungen Menschen zu belehren.

Denn mehr als 1500 Jugendliche müssen allein in Baden-Württemberg jedes Jahr wegen Alkoholmissbrauchs im Krankenhaus behandelt werden. Der häufigste Grund ist das sogenannte Komasaufen – absichtliches Trinken bis zum Umfallen. Zwar ist in den letzten Jahren die Zahl ein wenig geringer geworden, ein Grund dafür, bei der Aufklärung nachzulassen ist das jedoch nicht. Denn die Problematik taucht alle paar Jahre immer wieder bei Jugendlichen auf. Dabei sind sich viele der Risiken durchaus bewusst – wie auch der Wettbewerb zeigt.