Kundgebung gegen geplante Mietenerhöhungen der SWSG

Kundgebung gegen geplante Mietenerhöhungen der SWSG

Ungefähr 50 Menschen haben gestern vor dem Stuttgarter Rathaus gegen geplante Mieterhöhungen demonstriert. Sie richten sich damit gegen die Pläne der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft. Ab Juli 2022 will die die Mieten für ihre rund 19.000 Wohnungen um bis zu sechs Prozent erhöhen. Die Demonstrierenden werfen dem Gemeinderat vor, mit der städtischen Wohnungsgesellschaft Profit machen zu wollen. Sie fordern, die Mieten um einen Euro pro Quadratmeter und Monat abzusenken. Über eine mögliche Erhöhung entscheidet der Gemeinderat wahrscheinlich am 10. Dezember.