Kretschmann warnt vor „Einkaufstourismus“

Kretschmann warnt vor „Einkaufstourismus“

Nach den Bund-Länder-Beratungen sollen ab Montag die neuen Beschlüsse greifen- dann greifen weitere Öffnungsschritte. In Kreisen mit einer Inzidenz unter 35 darf dann auch der komplette Einzelhandel wieder öffnen. Allerdings mit Einschränkungen der Kundenzahl pro Quadratmeter Verkaufsfläche. Kritiker befürchten, dass diese Regelung zu einem Einkaufstourismus führen kann. Dazu hat Ministerpräsident Kretschmann bei seiner heutige Rede im baden-württembergischen Landtag auch Stellung bezogen. Er setzt auf die Vernunft der Menschen, nimmt aber auch die Kreise selbst in die Verantwortung. Sollten die Zahlen mit diesem Öffnungsschritt wieder deutlich ansteigen müsste nach Kretschmanns Aussage auch schnell die Notbremse gezogen werden, die ebenfalls Bestandteil der neuen Corona-Beschlüsse ist.

Hier noch ein weiteres Video aus der heutigen Landtagsdebatte. Kretschmann macht allen Volksfestfreunden wenig Hoffnung für diesen Juli, auch wenn er glaubt, dass die Pandemie in der letzten Phase ist: https://www.regio-tv.de/mediathek/video/kretschmann-vollbesetzte-bierzelte-wird-es-im-juli-nicht-geben/