Kretschmann verteidigt Spritpreis-Erhöhung

Kretschmann verteidigt Spritpreis-Erhöhung

Nachdem Robert Habeck in einer Talkshow angekündigt für eine Erhöhung des Spritpreises um 16 Cent ausgesprochen hat, und auch Annalena Baerbock sich dieser Meinung anschließt, hat es heftig Kritik gegeben- unter anderem auch von Seiten der CDU und SPD. Für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten ist das aber nicht nachvollziehbar. In der heutigen Landespressekonferenz hat er die Spritpreis-Erhöhung verteidigt und auch die Gründe dafür genannt. Die Kritik an Habeck und Baerbock bezeichnet Winfried Kretschmann sogar als „feige“. Immerhin ist die Einführung des CO2-Preises nicht alleine von den Grünen entschieden worden. Und laut Kretschmann, sollen die Mehreinnahmen auch den Strompreis senken- was dann wieder aalen zugutekommen würde.