Kretschmann rät Kimmich zur Impfung

Kretschmann rät Kimmich zur Impfung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich nun auch zur Impfdebatte im Profifußball geäußert. Nachdem Joshua Kimmich am Wochenende in einem Interview Stellung dazu genommen hat, warum er bislang nicht geimpft ist, ist bundesweit eine Diskussion entbrannt. Kretschmann rät Kimmich, dass er darüber doch noch einmal nachdenken soll. Dennoch spricht er sich gegen eine Impfpflicht für Fußballprofis aus. Die wäre aus der Sicht von Kretschmann zwar möglich, er sieht aber den Verein in der Verantwortung.

Joshua Kimmich hatte im Interview am Samstag nach dem Spiel gegen Hoffenheim seine Haltung verteidigt. Er sieht sich nicht als Impfgegner und will auch nicht ausschließen, dass er sich vielleicht auch noch impfen lässt. Er hat momentan aber noch persönliche Bedenken, was fehlende Langzeitstudien angeht.