Krankheit als Alltagsbegleiter: Wenn keiner einen versteht

Krankheit als Alltagsbegleiter: Wenn keiner einen versteht

Was sie als „innere Leere“ beschreiben, tun Unwissende vorschnell als Langeweile ab. Einen Borderline-Patienten zu verstehen, ist schwer. Wenn nicht sogar unmöglich. Damit sie sich austauschen können, gibt es seit März eine neue Selbsthilfegruppe für Betroffene in Ulm. Bei den Treffen können sie offen über ihre Persönlichkeitsstörung sprechen.