Krankenschwester aus Haft entlassen

Der Fall hat letzte Woche die Region erschüttert: Eine Krankenschwester in der Ulmer Kinderklinik soll fünf Frühchen über eine Spritze mit Muttermilch Morphium verabreicht haben. Jetzt die überraschende Wende: Die Frau wurde aus der Untersuchungshaft entlassen und befindet sich wieder auf freiem Fuß.

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick