Kliniken schlagen am Weltblutspendetag Alarm

Kliniken schlagen am Weltblutspendetag Alarm

In Baden-Württemberg werden die Blutreserven knapp- am Weltblutspendetag rufen die Kliniken daher zum Spenden auf. Die Situation wird auch dadurch verschärft, dass während Corona viele Operationen verschoben und jetzt nachgeholt werden. Dafür sind ausreichend Blutkonserven notwendig. Spenden können grundsätzlich alle Menschen, die volljährig und nicht älter als 73 Jahre sind- bei älteren Menschen wird die Eignung unter ärztlicher Betreuung mit einem Fragebogen abgeklärt. Männer können innerhalb von zwölf Monaten sechs Mal zur Blutspende, Frauen viermal