Kleines Haus mit viel Potential – so lebt es sich in einem Tiny House

Kleines Haus mit viel Potential – so lebt es sich in einem Tiny House

Stellen Sie sich einmal vor, sie leben in einer Einzimmerwohnung, bei der die einzige Tür die zum Badezimmer ist. Nur was für Studierende, Minimalisten oder Singles? Eben nicht. Auch für Familien wird die neue Wohnform „Tiny House“ immer attraktiver. Christina Strahl und Michael Putze haben sich vor einem Jahr ein Tiny House gekauft und wohnen seit dem mit dem mobilen Haus auf einem gepachteten Grundstück in Neu-Ulm/ Finningen. Von einer 90 Quadratmeter großen Wohnung haben sich sie auf ein 28-Quadratmeter-Eigenheim verkleinert. Eingeengt fühlen Sie sich aber deswegen nicht. Im Gegenteil: Das kleine Haus bringt auch einige Vorteile mit sich. Ihr Tiny House kommt aus der Werkstatt von Simon Hatzing aus Unterstadion. 2018 hat er in Eigenregie sein erstes mobiles Haus gebaut, jetzt konstruiert und zimmert er etwa drei bis vier pro Jahr.