Kirche wird zum Schnelltestzentrum

Kirche wird zum Schnelltestzentrum

Einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten – das möchte nun auch eine Stuttgarter Kirche. Die wird jetzt deshalb zweckentfremdet: Anstatt Predigten, Gebete und Kirchengesänge gibt es hier nun Corona-Schnelltests. Der Ort mag zwar zuerst ungewöhnlich erscheinen. Laut Dr. med. Frank Mürdel, mitverantwortlicher Arzt des Testzentrums, ist er unter anderem wegen der hohen Decken aber ideal geeignet. 

Die Tests beeinflussen den Kirchenbetrieb nicht, denn dort können wegen defekter Heizungen aktuell keine Gottesdienste stattfinden. Das bestätigt auch Dekanin Elke Dangelmaier-Vinçon. Trotzdem bleibt die Kirche als solche erlebbar, denn während der Tests brennt die Osterkerze. Sie symbolisiert Auferstehung, neue Hoffnung und neues Leben.    

Für Lehr- und Pflegekräfte, aber unter anderem auch Kita-Personal, sind die Tests kostenlos. Privatpersonen zahlen für einen Antigen-Schnelltest 39€, für einen PCR-Test weitere 60 Euro und für einen Antikörper-Schnelltest 49€.