Kino soll leben – Mit Crowdfunding zusammen gegen die Krise

Kino soll leben – Mit Crowdfunding zusammen gegen die Krise

Tobias Scholz betreibt das Kino Capitol Lichtspiele in Kornwestheim und arbeitet bei einem Filmverleih. Dadurch hat er zahlreiche Kontakte in der Szene. Als er auf eine Crowdfunding-Aktion aus Berlin für Kinos aufmerksam wird, nutzt er diese Kontakte in der Region Stuttgart, um auch hier eine ähnliche Initiative auf die Beine zu stellen. Denn die Kinos leiden sehr unter der Corona-Krise. Der erneute Lockdown macht allen zu schaffen und die Einnahmen aus dem Sommer, als mit geringen Kapazitäten geöffnet werden durfte, waren zu gering, um damit wirtschaftlich arbeiten zu können. Seit einer Woche sammelt Scholz mit sechs weiteren unabhängigen Kinobetreibenden aus der Region Stuttgart daher Spenden über eine Crowdfunding-Seite.

Unterstützende können dort einfach so Geld Spenden oder sich verschiedene Gutscheine sichern. Hier finden Sie die Aktionsseite: www.startnext.com/kino-soll-leben

Mit dabei sind folgende Kinos aus der Region mit 26 Leinwänden:

Capitol Lichtspiele (Kornwestheim), Innenstadtkinos Stuttgart, Atelier am Bollwerk und Delphi Arthaus Kino (Stuttgart), Kino Universum (Backnang), Kinothek (Stuttgart-Obertürkheim), Corso Cinema International (Stuttgart), Caligari und Luna (Ludwigsburg) und das Orfeo (Fellbach).

Die gesammelte Summe soll dann durch die Leinwandanzahl geteilt und dementsprechend verteilt werden.