Kindertheater interaktiv: Ohne Publikum kein Abflug

Kindertheater interaktiv: Ohne Publikum kein Abflug

Nicht mehr nur online, sondern jetzt auch interaktiv: Seit der Premiere von „Selinas Mondfahrt“ am Wochenende hat die Junge Ulmer Bühne ein neues Angebot für Kinder. Ausgerüstet mit einigen Gegenständen muss das Publikum zuhause aktiv werden, um Hauptfigur Selina bei ihrer Reise durchs All zu unterstützen. Diese ist dort auf der Suche nach sich selbst und dem Rhythmus unterwegs. Das geschützte Umfeld beim Zuschauen zuhause ermutige manche Kinder, mehr zu fragen als sie das im Theatersaal tun würden, berichten Theaterleiter Sven Wisser und Schauspielerin Leonie Hassfeld. Und auch für das Theaterteam bedeutet die Reise Mut: Denn neben neuen Möglichkeiten, gibt es sowohl technisch als auch schauspielerisch neue Herausforderungen. Bei der Premiere wurden diese gemeistert, vier weitere Vorstellungen sind aktuell geplant. Für die erneut abgesagte Ulmer Spatzenwiese sei das zwar kein Ersatz, aber immerhin eine alternative Tätigkeit, die den Theaterleuten Freude bereite. Mehr Informationen bietet die Homepage der Jungen Ulmer Bühne, Tickets gibt es unter https://www.theater-stream.de/selinas-mondfahrt-buchung/.