Kernkraftwerk: So funktioniert die Freimessung

Kernkraftwerk: So funktioniert die Freimessung

Wie gefährlich ist der Müll aus dem Kernkraftwerk Gundremmingen, der in Weißenhorn verbrannt werden soll? Diese Frage stellen sich nicht nur die Menschen im Landkreis Neu-Ulm. Auch der Umwelt- und Werkausschuss des Landkreises wird sich kommende Woche mit dieser Frage befassen. Kernpunkt ist die sogenannte „Freimessung“. Alle Stoffe, die den Kontrollbereich des Kraftwerks verlassen und radioaktiv sein könnten müssen diese durchlaufen.