Katerstimmung in Clubs: Kommt bald die erhoffte Perspektive?

Katerstimmung in Clubs: Kommt bald die erhoffte Perspektive?

Clubbetreiberinnen und Betreiber gehören zu den großen Verlierern der Pandemie. Diskotheken haben seit Beginn der Coronakrise fast durchgängig geschlossen. Lediglich im vergangenen Herbst durften die Clubs für wenige Wochen öffnen. Dann war wegen der rasant steigenden Infektionszahlen wieder Schluss. Sebastian Simon ist der Inhaber und Geschäftsführer des Club Lehmann in Stuttgart. Er kritisiert, dass die Politik nur auf Sicht fährt und keinen mittel- und langfristigen Plan hat. Seit der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg heute das Einfrieren der Alarmstufe II für teilweise rechtswidrig erklärt hat, besteht allerdings wieder Hoffnung auf Öffnung: Denn sollte die Landesregierung entscheiden, wieder zum Stufensystem zurückzukehren, dürften Clubs nach jetzigem Stand wieder aufmachen.