Kartoffeltag in Ellwangen: Bio Kartoffeln fallen mau aus

Kartoffeltag in Ellwangen: Bio Kartoffeln fallen mau aus

Man munkelt, dass der Anteil der Deutschen, die Kartoffeln essen bei nahezu 100% liegt. Diese Vermutung festigt sich zumindest beim heutigen Kartoffeltag in Ellwangen. Auf dem Feld von Landwirt Anton Wagner wurden auch dieses Jahr verschiedene Kartoffelsorten ausgesät, um sie für den weiteren Anbau zu testen. Nun wurde die Ernte genauer begutachtet. Das überwiegende Fazit: Deutschland bleibt Kartoffelland. Einbußen gibt es dennoch zu verzeichnen. Um die Bio Kartoffeln steht es nicht ganz so gut. Das viele Wasser der vergangenen Monate macht diese besonders anfällig für Schädlinge. Ganz auf Bio umzustellen würde derzeit zu Problemen in der Grundversorgung führen, so Markus Scharpf weiter. Der Klimawandel macht sich auch hier bemerkbar.
Das Thema Nachhaltigkeit betrifft aber nicht nur das Thema Bio. Vor allem der Endkonsument, sowie der Einzelhandel halten die Fäden in der Hand. Optische Mängel an Kartoffeln führen oft zum Ausschluss:
Der Kartoffeltag wird auch nächstes Jahr wieder stattfinden, damit die perfekte Kartoffel ihren Weg auf die Teller findet.