Kalt duschen, vegan ernähren: So geht Klimafasten

Kalt duschen, vegan ernähren: So geht Klimafasten

Seit zwei Wochen fastet unsere Regio TV-Redakteurin Anne jetzt schon Klima. Das bedeutet, dass sie in der Fastenzeit auf Dinge verzichtet, die klimaschädlich sind. Die katholischen und evangelischen Kirchen hatten zu Beginn der Fastenzeit zum Klimafasten aufgerufen. Sie empfehlen, sich jede Woche eines anderen Themas anzunehmen. Unsere Redakteurin hat deshalb die vergangenen Wochen Wasser gespart und die Heizung runtergedreht. Diese Woche widmet sie sich dem Essen und will sich vegan ernähren. Sie hat herausgefunden: Butter ist eines der klimaschädlichsten Lebensmittel, die es gibt. Denn, um ein Kilogramm Butter herzustellen, braucht man mehrere Liter Milch. Ernährungsberaterin Birgit Krause gibt Tipps, auf was man bei der pflanzlichen Ernährung achten soll.