Junges Unternehmen züchtet Pilze auf der Wilhelmsburg

Junges Unternehmen züchtet Pilze auf der Wilhelmsburg

Sie passen zu fast allem und sind vielseitig in der Küche einsetzbar. Pilze sind wahre Wunder der Natur. Insgesamt gibt es 120.000 erforschte Sorten auf der Welt, schätzungsweise könnte es aber bis zu fünf Millionen Pilzarten geben. Das junge Unternehmen „Burgpilz“ züchtet zwei davon jetzt auf der Wilhelmsburg in Ulm. Die Pilzsorten im Angebot: Der gelbe Limonenseitling und der schwarze Austernseitling. Davon produziert das Start-Up im Monat rund eine Tonne Pilze. Alles Bio-Zertifiziert, Nachhaltig und fast ohne Abfallprodukte. Die Pilze brauchen ungefähr zehn Tage bis sie bereit sind für die Ernte. Neben dem Verkauf direkt vor Ort bietet das Start-Up die Pilze auch Mittwochs und Samstags auf dem Ulmer Wochenmarkt an.