Jugendherberge Biberach öffnet – mit Hygienekonzept

Jugendherberge Biberach öffnet – mit Hygienekonzept

In Baden-Württemberg haben gerade die Ferien begonnen – wer im Ländle Urlaub machen will, der übernachtet oft auch in Jugendherbergen. Gar nicht so einfach, denn viele – so wie Ulm, Aalen und Blaubeuren haben wegen der Corona-Pandemie noch bis nächstes Frühjahr geschlossen. In der Jugendherberge in Biberach können Gäste jetzt allerdings schon wieder übernachten, allerdings darf nur die Hälfte der insgesamt 123 Betten belegt werden.

Die Jugendherberge hat sich außerdem ein Hygienekonzept übrlegt – dazu gehört, dass die Mitarbeiter öfter und intensiver Türklinken und Handläufe putzen. Für jedes Zimmer gibt es einen eignen Putzlappen, der nach der Benutzung gewaschen wird. Im Speisesaal ist mehr Platz für die einzelnen Tische, außerdem bekommt jede Familie oder Gruppe einen eigenen Platz zugewiesen.

Von den insgesamt 47 Jugendherbergen in Baden-Württemberg haben nicht alle geöffnet. Die, die Gäste empfangen, bieten den Reisenden besondere Storno-Bedingungen an, um auf aktuelle Entwicklungen und neue Corona-Verordnungen reagieren zu können. So dürfen beispielsweise Einzelreisende bis 24 Stunden und Gruppen 14 Tage vor Abreise stornieren.