Johannisbeerernte

Johannisbeerernte

Sie ist ein Fettkiller und eine Vitaminbombe. Ihren Namen verdankt sie Johannes dem Täufer. Und schon die heilige Hildegard von Bingen hat sie zur Herstellung von Salben verwendet und die Blätter für Aufgüsse genutzt. Die Rede ist von der schwarzen Johannisbeere. Sie gehört zur Familie der Stachelbeergewächse, also den Grossulariaceae, ist aber komplett stachellos. Das Aroma  ist herb, was nicht jedem schmeckt,  aber als Parfüm und Saft ist die Beere sehr beliebt. Die schwarze Johannisbeere ist eine wahre Vitaminbombe. In rund 100g steckt rund vier mal so viel Vitamin C wie in einer Zitrone. Eine Handvoll der kleinen Beeren deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C. Aus der schwarzen Johannisbeere lässt sich wunderbar Marmelade, Saft, Likör, Gelee und Tee machen.