Johannes Bitter verlässt den TVB Stuttgart – Thulin kommt aus Magdeburg

Johannes Bitter verlässt den TVB Stuttgart – Thulin kommt aus Magdeburg

Nationaltorhüter Johannes Bitter wird den TVB Stuttgart nach fünfeinhalb Jahren zum
Saisonende verlassen. Für ihn kommt Tobias Thulin vom Ligakonkurrenten SC
Magdeburg. Primož Prošt bleibt den Stuttgartern ein weiteres Jahr erhalten.
Johannes Bitter wird den Handball-Bundesligisten zum Saisonende verlassen. Bitter ist seit 2016
für den TVB aktiv. Zum jetzigen Zeitpunkt hat der 2,05 m große Torhüter 136 Spiele für die Wild
Boys absolviert. Der 38-Jährige kam vom HSV Hamburg und wurde schnell zum Leistungsträger
und zu der Identifikationsfigur der Stuttgarter. Wohin es den Weltmeister von 2007 zieht, ist noch
offen.
Ab Sommer wird Tobias Thulin für den TVB zwischen den Pfosten stehen. Der 1,98 m große
Torhüter steht derzeit beim SC Magdeburg unter Vertrag. Der 25-Jährige begann seine Karriere
beim schwedischen Club Önnereds HK und wechselte 2011 in die Jugendabteilung des
Redbergslids IK. 2017 gab Thulin sein Debüt für die schwedische Nationalmannschaft. Der
Schwede erhält bei den Stuttgartern einen Dreijahresvertrag bis Juni 2024.

 

PM: TVB Stuttgart

Bild: Jens Körner