Johannes Adamietz: Rennradprofi aus Ulm

Johannes Adamietz: Rennradprofi aus Ulm

Johannes Adamietz. Rennradprofi. Platzhirsch in seinem Team Saris Rouvy Sauerland, Steinbock am Berg. Seine Königsdisziplin: Bergfahren.
Keine Bestzeit ist in der Region vor ihm sicher. Johannes Adamietz ist Rennradfahrer in einem Continental Team und damit in der dritten Profiliga zuhause, für ihn ein wahrgewordener Kindheitstraum!
Seine Anfänge hat er im SSV Ulm gemacht.
Am 1 Juli ist Grand Depart in Dänemark. Sein Team fährt in der dritten Profiliga. Teilnehmen kann er deshalb nicht. Der Tour de France Start lässt Adamietz dennoch ins Schwärmen kommen.
Dafür steht ein anderes Highlight dieses Wochenende vor der Tür: Die deutschen Meisterschaften. Die Ambitionen sind bereits hochgesteckt:
Die Wettkampfbedingungen spielen ihm ausnahmsweise in die Karten. Das Höhenprofil und die Heimstrecke seines Teams im Sauerland sind für Adamietz ein klarer Vorteil.
Der Traum einmal in einem World Tour Team mitfahren zu können, und wer weiß, vielleicht sogar an einer großen Tour, wie der Tour De France, der Giro oder der Vuelta mitzumischen treiben ihn zu Bestleistungen an.