„Ja zu Solidarität. Nein zu Hetze“ – Menschenkette in der Doppelstadt

„Ja zu Solidarität. Nein zu Hetze“ – Menschenkette in der Doppelstadt

Nach vermehrten Spaziergängen in der Region innerhalb der letzten Wochen hat die Stadt Ulm jetzt reagiert. In der Innenstadt gelten Montagabend von 17:45 bis 20:00 Uhr und Freitagabend von 18:45 bis 21:00 Uhr Maskenpflicht. Das soll den unangemeldeten Demonstrationen entgegenwirken. Das Wochenende in der Doppelstadt war gezeichnet von Gegensätzen. Am Freitag zogen erneut Spaziergänger in Protest gegen die Corona-Maßnahmen durch die Stadt. Am Samstag positionierte sich eine Menschenkette von Ulm nach Neu-Ulm dagegen. Mit dabei waren bekannte Gesichter aus Politik und Kultur. Unter anderem Sprachen Ernst-Wilhelm Göhl, Ivo Gönner und Maria Winkler auf der Veranstaltung am Münsterplatz. Auch die Organisatoren der regelmäßigen Gegendemonstrationen zu den Spaziergängen waren vor Ort.