Integriert und abgeschoben: Konstanz kämpft um Lawall

Integriert und abgeschoben: Konstanz kämpft um Lawall

Seit rund einem Monat ist der Nigerianer Lukmann Lawall wieder in seinem Heimatland. Abgeschoben. Zuvor hatte er über drei Jahre lang in der Konstanzer Konzilgaststätte gearbeitet. Der 33-Jährige war ein geschätzter Mitarbeiter – und fehlt seinem Team. Sein Fall hat deshalb in Konstanz und sogar überregional Wellen geschlagen. Franziska Ehrenfeld kennt die ganze Geschichte.