Initiative City-Kurier unterstützt Ulmer Händler

Initiative City-Kurier unterstützt Ulmer Händler

Wegen der Corona-Pandemie ist die Ulmer Fußgängerzone wie leergefegt. Die Geschäfte sind seit Wochen geschlossen. Lokale Händler haben mit extremen Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. Die einzigen Geschäfte, die derzeit nicht um ihre Existenz bangen müssen, sind Händler, die für die Grundversorgung der Bürger dienen. Alle anderen mussten schließen. Das Ulmer City Marketing will nun Non-Food-Händler dabei unterstützen ihre Waren an den Kunden zu bringen. Hierfür fährt ein Kurier die bestellten waren vom Händler zum Kunden.

Den Kurier-Service zu nutzen ist ganz einfach: Die Kunden geben die Bestellung bei ihrem gewünschten regionalen Einzelhändler in Ulm auf. Dieser kontaktiert den City-Kurier und die Ware wird noch am selben Tag ab 15 Uhr geliefert. Welche Geschäfte in und um Ulm auch weiterhin die Stellung halten, kann unter der Homepage weiter-fuer-sie-da.de eingesehen werden.