In Zukunft noch weniger Kultur: Galerien schließen

In Zukunft noch weniger Kultur: Galerien schließen

Die Museen haben geschlossen und auch sonst ist das kulturelle Leben so gut wie ausgestorben. Galerien sind einer der letzte Orte an denen man noch Kunst sehen kann, denn sie zählen zum Einzelhandel. Damit ist jetzt aber auch Schluss – Eigentlich zeigt die Galerie Tobias Schrade in Ulm gerade unter dem Titel „afronaut -:listenings“ die Werke des Künstlers Daniel Kojo Schrade. Der Lockdown macht der Ausstellung aber einen Strich durch die Rechnung. Bis zum 10. Januar liegt die Ausstellung erstmal auf Eis. Sobald der Lockdown aber vorbei ist, soll die Ausstellung stattfinden. Dazu wurde bereits die eigentliche darauffolgende abgesagt.