Impfen beim Hausarzt: Pilotprojekt macht’s vor

Impfen beim Hausarzt: Pilotprojekt macht’s vor

Das Hin und Her um den Astrazeneca-Impfstoff, verschobene Termine und wachsende Unsicherheit in der BevölkerungDie Kritik um die schleppende Impfkampagne reißt nicht ab. Die soll nach Ostern aber nun Fahrt aufnehmen. Denn dann sollen auch Hausärzte flächendeckend impfen. 

Doktor Annette Theewen aus Sindelfingen macht das im Rahmen des Pilotprojekts schon seit drei Wochen. 54 Patientinnen und Patienten kann sie in ihrer Praxis pro Woche impfen. Die ersten von ihnen haben schon ihre zweite Impfung bekommen. So auch Gisela Walter. Die 92-Jährige ist froh, nicht in ein Kreisimpfzentrum zu müssen, sondern sich direkt bei ihrer Hausärztin Dr. Theewen impfen lassen zu können.