Höhepunkt des Jahres: Ulm blickt auf demokratischen Anfang zurück

Höhepunkt des Jahres: Ulm blickt auf demokratischen Anfang zurück

Eigentlich sollte sie auf dem Ulmer Weinhof stattfinden, aber wegen Unwetterwarnung wird sie nach drinnen verlegt: die Feier zum Demokratiejubiläum der Stadt. So stürmisch die Zeiten, so groß der Wunsch sich seiner Erfolgsgeschichte zu erinnern: rund 70 geladene Gäste und prominente Festredner feiern 75 Jahre gelungene Demokratie in Ulm. Blickt man zurück, hätte das auch einen ganz anderen Ausgang nehmen können.

Wie schwierig der demokratische Neuanfang in der Stadt war und welche Entwicklung er nahm, das können Interessierte auch in der neuen Ausstellung des Ulmer Stadtarchivs entdecken. Bis Mitte September wird sie dort im Erdgeschoss des Schwörhauses zu sehen sein.

Das Themenjahr „75 Jahre Demokratie in Ulm“ endet mit dem Festakt natürlich nicht. Jede Menge weitere Veranstaltungen und Projekte stehen auf dem Plan.