Hochwasserschutz in Ehningen

Hochwasserschutz in Ehningen

Am Fuß der Autobahnbrücke der A81 bei Ehningen entsteht das Hochwasserrückhaltebecken Maurener Tal. Im Beisein von Landrat Roland Bernhard und Bürgermeister Lukas Rosengrün ist dafür nun der obligatorische Spatenstich getätigt worden. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant. Das etwa 4,3 Millionen Euro teure Projekt wird auch vom Land gefördert. Das übernimmt etwa 70 Prozent der Kosten. Der Restbetrag wird vom Wasserverband Hochwasserschutz Würm getragen.

Mit einer Länge von rund 210 Metern, einer maximalen Dammhöhe von 5,3 Metern und einem Volumen von 320.000 Kubikmetern soll das Hochwasserrückhaltebecken künftige Hochwasserereignisse bewältigen können. Ehningen wurde besonders in den Jahren 2013 und 2018 stark vom Hochwasser getroffen.