Hochschule Biberach an Covid-19-Forschung beteiligt

Hochschule Biberach an Covid-19-Forschung beteiligt

In der ganzen Welt brennt den Wissenschaftlern vor allem ein Thema unter den Nägeln: Das Coronavirus. Pharmaunternehmen und Universitäten suchen sowohl nach einem Impfstoff gegen als auch nach wirksamen Medikamenten zur Behandlung zur Behandlung von Covid-19. Neben der Suche nach einem Wirkstoff gegen die Virus-Erkrankung geht es auch darum, wie ein Medikament verabreicht werden kann – also beispielsweise in Form von Tabletten von Tropfen.

Auch ein Team der Hochschule Biberach (www.hochschule-biberach.de) erforscht dieses Thema. Schon seit längerem erforscht die Gruppe, wie Wirkstoffe aus den Atemwegen aufgenommen werden können. Der Fokus lag dabei bislang auf der Nasenschleimhaut – durch die beispielsweise Medikamente für die Therapie von Multipler Sklerose ins Gehirn aufgenommen werden können. Seitdem das neue Coronavirus in aller Munde ist, wurde die Hochschule von mehreren Firmen angesprochen, ob sie ihr bisheriges Wissen nicht für die Covid-19-Forschung anwenden wollen.