HNU forscht gemeinsam mit der University of Mauritius

HNU forscht gemeinsam mit der University of Mauritius

850.000 Euro für fünf Jahre gemeinsame Forschung: Die Hochschule Neu-Ulm und die University of Mauritius erhalten eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst. Damit sollen sie erforschen, wie Technik den Zugang zu Lebensmitteln in Schwellenländern unterstützen kann. Das Projekt ist die Basis für einen neuen Studiengang in Mauritius. Dort ist das Problem bekannt, der afrikanische Inselstaat ist abhängig von Lebensmitteln aus dem Ausland.