Historisches Spiel für den 1. FC Heidenheim – Schafft der FCH den Aufstieg?

Historisches Spiel für den 1. FC Heidenheim – Schafft der FCH den Aufstieg?

Es ist das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte – Der 1. FC Heidenheim konnte am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den dritten Tabellenplatz verteidigen und spielt somit in der Relegation gegen den SV Werder Bremen um den Einzug in die 1. Liga. Wie sich der FCH auf diese schwierige Aufgabe vorbereitet und wie die Stimmung in der Mannschaft ist, erzählt Cheftrainer Frank Schmidt.

 

Es sind die zwei wichtigsten Spiele in der Vereinsgeschichte des 1. FC Heidenheim. Durch ihren dritten Tabellenplatz haben es Cheftrainer Frank Schmidt und sein Team in die Relegation für die 1. Fußball-Bundesliga geschafft. Dort wartet als Gegner der SV Werder Bremen.

Seit der Wiedereinführung der Relegation vor 12 Jahren konnte sich nur 3 Mal der Herausforderer aus der 2. Liga durchsetzen. Sowohl die Heidenheimer als auch die Bremer betreten mit ihrer Teilnahme Neuland – beide durften noch nie in die Relegation. Und auch sonst sind sich die beiden Vereine erst 2 Mal begegnet. Beides Mal im DFB-Pokal: Einmal dieses Jahr – der FCH verlor mit 1:4 und einmal vor 9 Jahren – da ging der FCH mit 2:1 als Sieger vom Platz.

Ob der 1. FC Heidenheim seiner bislang sensationellen Saison noch das Sahnehäubchen aufsetzten kann, zeigt sich am Donnerstag. Die erste Partie der Relegation findet um 20.30 in Bremen statt. Anpfiff des Rückspiels ist am Montag, ebenfalls um 20.30 in Heidenheim.