Hipster-Kleidung selbst gemacht: So geht Upcycling

Hipster-Kleidung selbst gemacht: So geht Upcycling

Haben Sie eigentlich schon einmal alten Gegenständen neues Leben eingehaucht? Also Dinge, die Sie eigentlich wegwerfen wollten, denen sie aber mit einem neuen Anstrich oder einer Reparatur wieder eine Chance gegeben haben? Wenn ja, dann haben sie Upcycling betrieben. Das ist das Aufwerten von alten Gegenständen. Querformat-Redakteurin Anne Jethon hat das mal bei Kleidung probiert.

Sie ist deshalb ins Nähcafé in Dietenheim im Alb-Donau-Kreis gegangen. Dort können nämlich Interessierte lernen, wie Upcycling von Stoffen und Klamotten funktioniert.

Das Nähcafe wurde im Rahmen des Reallabors eingerichtet. Über zwei Jahre hinweg gab es regelmäßige Workshops zum Thema Nähen, Upcycling, Reparatur und Handarbeit in der der Illertisser Straße. Seitdem wird das Nähcafe von ehrenamtlichen Helferinnen weitergetragen. Jetzt ist es im Rahmen der VHS in den Räumen der Gemeinschaftsschule Dietenheim.