Haushaltsplan der Stadt Senden: Ausgaben in Höhe von 69 Millionen Euro geplant

Haushaltsplan der Stadt Senden: Ausgaben in Höhe von 69 Millionen Euro geplant

Die Stadt Senden hat im städtischen Hauptausschuss den Haushaltsplan für das laufende Jahr vorgestellt. Die Ausgaben sehen vor allem Investitionen im Bildungssektor vor. Neben einer neuen Grundschule ist auch ein Ersatzbau für eine Dreifachhalle geplant. Die Sanierung vom Außenschwimmbecken des See- und Hallenbades und Raumlufttechnische Anlagen für Schule und Kitas sind ebenfalls vorgesehen. Die Stadt rechnet mit einem Volumen von 69 Millionen Euro und einer weiteren Verschuldung für das Jahr 2022. Die endgültige Entscheidung über den Haushaltsplan wird am Dienstag im Stadtrat gefällt.