Hausbesetzung nach Kundgebung im Stuttgarter Westen

Hausbesetzung nach Kundgebung im Stuttgarter Westen

Rund 150 Menschen haben am Samstagvormittag an einer Kundgebung des Aktionsbündnisses „Recht auf Wohnen“ teilgenommen. Damit wehren sie sich gegen eine drohende Mietpreiserhöhung von 136 Prozent in der Forststraße 168. Im Anschluss an die Kundgebung entwickelte sich ein Protestzug, der wenige 100 Meter weiter in eine Hausbesetzung mündete. Ein offenbar leerstehendes Mehrfamilienhaus ist seither rund um die Uhr besetzt.