Hat der Inzidenzwert bald ausgedient?

Hat der Inzidenzwert bald ausgedient?

Ulm hat die höchste 7-Tages-Inzidenz in Baden-Württemberg – Laut RKI liegt der durchschnittliche Wert im Land aktuell bei 8,0, in Ulm hingegen bei 26,8. Laut der Bundesregierung hat der Inzidenzwert als alleiniger Maßstab für Lockerungen und Maßnahmen ausgedient.

Auf regioTV-Anfrage bestätigt das auch der Virologe und Vorsitzender der Ständigen Impfkommission Thomas Mertens:

„Die Inzidenzwerte sind weiter wichtig zur Beurteilung der pandemischen Situation. Sie reichen aber nicht mehr aus und müssen durch andere Zahlen ergänzt werden.“

Zukünftig sollen die Krankenhäuser weitere Daten liefern, um eine genauere Dokumentation der Fallzahlen zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem wie viele Betten in den Intensivstationen belegt sind, wie schwer die Erkrankung verläuft, ob der Patient geimpft ist und welche Vorerkrankungen er hat. Hinzu kommt, dass geimpfte oft einen milderen Krankheitsverlauf haben, selbst wenn sie sich infizieren.