Handwerk im Zwiespalt – volle Auftragsbücher und Ansteckungsangst

Handwerk im Zwiespalt – volle Auftragsbücher und Ansteckungsangst

In vielen Betrieben der Region steht die Produktion still. Mitarbeiter werden in das HomeOffice, in den Zwangsurlaub oder in die Kurzarbeit geschickt. Die Corona-Pandemie stellt Arbeitnehmer und -geber vor neue Herausforderungen. Doch wie sieht es im Handwerk aus? Prüfungen, Fort- und Weiterbildungen der Handwerkskammer Ulm sind ausgesetzt. Ein Großteil der Betriebe arbeitet weiter, denn die Auftragsbücher sind voll. Die Richtlinien auf der Baustelle wurden vom Arbeitsministerium nochmal konkretisiert, die Maßnahmen verschärft. Doch wie sieht es in der Realität aus?