„Gut abgestimmt“ im „Queer“format: wie bunt wird der Landtag?

„Gut abgestimmt“ im „Queer“format: wie bunt wird der Landtag?

Eine Woche lang haben wir in unserer Serie „Gut abgestimmt“ auf die Landtagswahl am Sonntag geblickt . Zum Abschluss wollen wir in unserem Jugendmagazin „Querformat“ beleuchten, wie divers der neue Landtag wird. Und divers, das heißt nicht nur ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis. Es betrifft auch Alter, Klasse, Hautfarbe oder sexuelle Orientierung. Die Ulmerinnen Sandra und Julia bezeichnen sich als „queer“ – ein Sammelbegriff für Menschen, deren geschlechtliche Identität und/oder sexuelle Orientierung nicht der heteronormativen Norm entspricht. Die jungen Frauen engagierend sich seit Jahren lokal für Diversität. Bei „Jugend aktiv“ und mit ihrem Verein „Young and Queer“. Wird der neu gewählte Landtag ihre Lebensrealität abbilden?