Grundschule Weißensberg veranstaltet Mini-WM

Grundschule Weißensberg veranstaltet Mini-WM

Die dritten und vierten Klassen der Grundschule Weißensberg tragen auf dem Sportplatz der Schule eine Mini-WM aus. Rund 100 Schüler teilen sich auf zehn Länder auf: Russland, Spanien, Deutschland, Argentinien, Japan, Brasilien, Nigeria, Mexiko, Australien und Portugal. Die Mini-WM ist auf Initiative der stellvertretenden Schulleitung Ursula Seiler und des Fußballtrainers Daniel Schmid entstanden. Das Motto lautet „Kicken statt Kucken“. Die Schüler sollen selbst sporteln, anstatt die WM nur im Fernsehen zu verfolgen.