Grundschule organisiert Bücherflohmarkt für die Ukraine

Grundschule organisiert Bücherflohmarkt für die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine motiviert viele von uns, den Menschen dort Hilfe zu leisten. Das zeigen etwa die vielen Spendenaktionen. Die Schulkinder der Grundschule Beutelsbach in Weinstadt haben am heutigen Freitag einen Bücherflohmarkt gestartet. Dafür haben die Kinder alte Bücher zu Hause aussortiert und für den zweitägigen Flohmarkt bereitgestellt. Nun werden sie für einen Euro pro Buch an ihre Mitschüler weitergegeben. Die Einnahmen werden dann am kommenden Dienstag an die Stuttgarter Hilfsorganisation STELP übergeben.

Die Idee kam von der 4. Klässlerin Marisa, die sich mit der Ukraine auch außerhalb des Unterrichts beschäftigt. Sie ist so motiviert zu helfen, dass sie ihre Klassenkamerad:innen mit ihrem Engagement ansteckt. Gemeinsam bitten sie die Schuldirektorin, ob sie etwas für die Menschen in der Ukraine tun können. Diese stimmt begeistert zu, wonach die Klasse 4C das Projekt Bücherflohmarkt ins Leben ruft. Die Grundschüler:innen stellen nicht nur die Bücher bereit – Sie organisieren den Flohmarkt, malen Plakate und dekorieren den Raum selbstständig. Und das alles, um so viele Einnahmen wie möglich zu sammeln.