Großübung des Sondereinsatzkommandos der Polizei

Großübung des Sondereinsatzkommandos der Polizei

Gestern hat auf dem Bodensee vor Überlingen eine groß angelegte Übung der Polizei stattgefunden. Daran beteiligt waren mehrere Einheiten – unter anderem das Sondereinsatzkommando, die Wasserschutzpolizei und die Polizeihubschrauberstaffel. Die Übung diente als Training für eine Geiselnahme oder einen Terrorangriff auf dem Wasser. Zunächst simulierten die Ermittler Explosionen auf einem Fahrgastschiff. Kurz darauf seilten sich Sondereinsatzkräfte der Polizei von einem Hubschrauber auf das Fahrgastschiff ab. Zeitgleich legten Boote der Wasserschutzpolizei an dem Schiff der weißen Flotte an. An der Übung waren diverse Einheiten der Polizei beteiligt, insgesamt kamen rund 120 Polizistinnen und Polizisten zum Einsatz.